Normalspur - Dampflokomotiven
 
 
 
 
 
 
BU 584: Südbahnlokomotiven in Zeichnungen von Franz Honner und alten Ansichten - Band 1

erscheint 2024

Franz Honner (1866-1952) war ein Kenner der Südbahnlokomotiven. Neben seiner Tätigkeit als Lokführer bei der Südbahngesellschaft, arbeitete er sich über die Funktion des Werkstättenleiters weiter zum Bahnhofsvorstand. Diese Tätigkeit übte er in folgenden Bahnhöfen der Monarchie aus: Triest, Marburg, Lienz, Mürzzuschlag, Wr. Neustadt und Graz.

Wir bekamen durch einen Eisenbahnfreund zwei Ordner mit Lokomotiv-Zeichnungen von Franz Honner, welche er käuflich erwarb. Leider kann er sich nicht mehr erinnern, wo er die Ordner mit den Originalzeichnungen erworben hat. Diese Zeichnungen sind zur damaligen Zeit so akribisch gemacht worden, dass schon alleine das Bewundern dieser Zeichnungen eine wahre Freude ist. Diesen Schatz möchten wir nicht länger im Verborgenen lassen und die Originalzeichnungen den Eisenbahnfreunden, ergänzt mit technischen Daten und Bildern der dargestellten Lokreihen, in mehreren Büchern präsentieren.

Derzeit scannen wir eine Vielzahl an Originalunterlagen ein.

Autor: Martin Ortner, Franz Straka
Buchhülle: Hardcover mit Fadenheftung
Umfang: ca. 200 Seiten
Größe: A4
Fotos: SW
Pläne und Skizzen
Gewicht: 1000g
ISBN:978-3-902894-99-1

Preis: n.E. inklusive 10% MwSt / Versandkosten siehe AGB

Bestellungen bei einem Buchhändler ihres Vertrauens oder bei der Railway-Media-Group
Bestellungen an: bestellung-rmg@aon.at oder info@rmg-verlag.at

 
BU 540: Österreichischen Schnellzugdampflokomotiven der Reihen 114 und 214 - Band 1


lieferbar

Leseprobe HIER

 

Die Reihen 114 und 214 der BBÖ waren die letzten Schnellzug-Schlepptenderlokomotiven Österreichs. Viele Superlative werden ihnen zugeschrieben die größte, die schnellste und die schwerste Lokomotive auf Österreichs Schienen sei sie gewesen. Nicht nur ihr imposantes Erscheinungsbild, auch ihre Beschaffung in politisch unruhigen Zeiten, spektakuläre Unfälle und letztendlich ihre dem technischen Fortschritt geschuldete Kurzlebigkeit haben zum Mythos 214 beigetragen.
Als Ergebnis intensiver Archivrecherchen behandelt die zweiteilige Reihe die Entwicklung der Reihen 114 und 214, ihre Beschaffung und den Bau durch die Lokomotivfabriken Floridsdorf und Wiener Neustadt sowie ihren Einsatz auf der West- und Südbahn, basierend auf einer Vielzahl historischer Originaldokumente. Neben Reproduktionen von Dokumenten und Zeichnungen können beide Bände mit einer Vielzahl von Fotografien aufwarten.

Band 1 beschäftigt sich mit der Entwicklung und Beschaffung der Vorserienlokomotiven 114.01 und 214.01, deren Erprobung und Weiterentwicklung über die erste Serie 214.02 bis 07 bis hin zur zur zweiten verbesserten Serie 214.08 bis 214.13. Neben einer detaillierten technischen Beschreibung beider Lokomotivreihen bietet dieses Buch, das den Zeitraum bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges abdeckt, auch Einblicke in die besonderen Rahmenbedingungen des Lokomotivbaus dieser Epoche wie z.B. das Beschaffungs- und Vorschriftenwesen der BBÖ und die notwendigen Anpassungen an den Einsatzstrecken.

Buchhülle: Hardcover mit Fadenheftung
Umfang: 240 Seiten
Größe: A4
Fotos: S/W 142
Fahrzeugpläne: 56
Tabellen: 32
Originaldokumente: 27
ISBN: 978-3-902894-51-9

Preis: 49.- inklusive 10% MwSt / Versandkosten siehe AGB

Bestellungen bei einem Buchhändler ihres Vertrauens oder bei der Railway-Media-Group info@rmg-verlag.at

 
BU 541: Österreichischen Schnellzugdampflokomotiven der Reihen 114 und 214 - Band 2



lieferbar

Leseprobe HIER

Die Reihen 114 und 214 der BBÖ waren die letzten Schnellzug-Schlepptenderlokomotiven Österreichs. Viele Superlative werden ihnen zugeschrieben die größte, die schnellste und die schwerste Lokomotive auf Österreichs Schienen sei sie gewesen. Nicht nur ihr imposantes Erscheinungsbild, auch ihre Beschaffung in politisch unruhigen Zeiten, spektakuläre Unfälle und letztendlich ihre dem technischen Fortschritt geschuldete Kurzlebigkeit haben zum Mythos 214 beigetragen.
Als Ergebnis intensiver Archivrecherchen behandelt die zweiteilige Reihe die Entwicklung der Reihen 114 und 214, ihre Beschaffung und den Bau durch die Lokomotivfabriken Floridsdorf und Wiener Neustadt sowie ihren Einsatz auf der West- und Südbahn, basierend auf einer Vielzahl historischer Originaldokumente. Neben Reproduktionen von Dokumenten und Zeichnungen können beide Bände mit einer Vielzahl von Fotografien aufwarten.

Band 2 enthält eine technische Beschreibung der für die Lokomotivreihen beschafften Tender sowie einen Überblick über den Einsatz der Lokomotiven ab 1945 auf der West- und Südbahn bis zu deren Ausscheiden, nunmehr als Reihe 12 der ÖBB. Auch der weitere Verbleib der heutigen Museumslok 12.10, sowie die von der Reihe 214 abgeleitete Reihe 142 der Rumänischen Staatsbahnen inklusive der ÖGEG 12.14, werden behandelt. Großformatige Fotos namhafter österreichischer Eisenbahnfotografen in Schwarzweiß und Farbe geben dem Leser einen lebendigen Einblick in den Plan- und Sonderzugeinsatz im In- und Ausland. Den Abschluss bildet eine Übersicht der bisher erschienen Modelle der Reihe 214 bzw. 12. Eine Fahrzeugstatistik ergänzt dieses umfassende Werk.

Buchhülle: Hardcover mit Fadenheftung
Umfang: 256 Seiten
Größe: A4
Fotos: 303 S/W und Farbe
diverse Fahrzeugpläne und Originaldokumente
ISBN: 978-3-902894-52-6

Preis: 55.- inklusive 10% MwSt / Versandkosten siehe AGB

Bestellungen bei einem Buchhändler ihres Vertrauens oder bei der Railway-Media-Group info@rmg-verlag.at